British Journal of Medicine – Die evidenzbasierte Medizin wurde durch Unternehmensinteressen, gescheiterte Regulierung und die Kommerzialisierung der Wissenschaft korrumpiert.

Das bmj berichtet:

„Die Veröffentlichung zuvor vertraulicher Dokumente der pharmazeutischen Industrie in die Öffentlichkeit hat der medizinischen Gemeinschaft wertvolle Einblicke in das Ausmaß gegeben, in dem von der Industrie gesponserte klinische Studien falsch dargestellt werden. 1 2 3 4 Solange dieses Problem nicht behoben ist, wird die evidenzbasierte Medizin eine Illusion bleiben. ….Aufsichtsbehörden erhalten finanzielle Mittel von der Industrie und nutzen von der Industrie finanzierte und durchgeführte Studien zur Zulassung von Arzneimitteln, ohne in den meisten Fällen die Rohdaten zu sehen. Welches Vertrauen haben wir in ein System, in dem Pharmaunternehmen „ihre eigenen Hausaufgaben markieren“ dürfen, anstatt ihre Produkte im Rahmen eines öffentlichen Regulierungssystems von unabhängigen Experten testen zu lassen? Es ist unwahrscheinlich, dass unbesorgte Regierungen und gefangene Regulierungsbehörden die notwendigen Änderungen einleiten, um die Forschung vollständig aus der Industrie zu entfernen und Veröffentlichungsmodelle zu bereinigen, die von Einnahmen aus Nachdrucken, Werbung und Sponsoring abhängen…“

Weitere Beiträge

Menü