Warnung zur Impfung vom Top-Wissenschaftler – Prof.Dr.med.Hartmut Glossmann

Schreiben vom 22.9.2021 von Top-Wissenschaftler Univ.Prof.Dr.med.Hartmut Glossmann (https://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Glossmann) an den Rektor der Uni Innsbruck…

Ich sage voraus, dass sich der größte Arzneimittelskandal, den ich jemals erlebte, anbahnt. Daher erwarte ich und bitte Sie dringend, dass Sie die quasi verpflichtende Impfung für Studierende sofort aufheben.

>> Schreiben vom 22.09.2021

Schreiben vom 1.10.2021 von Top-Wissenschaftler Univ.Prof.Dr.med.Hartmut Glossmann (https://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Glossmann) an den Rektor der Uni Innsbruck

Ich sehe keinerlei Anlass, meine Warnungen vom 22. September 2021 zurückzunehmen, vielmehr nutze ich die Gelegenheit, meine wissenschaftliche Meinung am Beispiel Myocarditis darzulegen. Obwohl in der Literatur von „exceedingly rare events“ bis „rare events“ die Rede ist, bleibe ich bei meiner Aussage, dass in einer bestimmten Altersgruppe (vorwiegend junge Männer, in klarer Abhängigkeit von der Zahl der Dosen, d.h. nach 2 Dosen wesentlich häufiger als nach einer Dosis) mit einer Häufigkeit des Syndroms „Myocarditis“ (akuter nicht- ischämischer Myocardschaden, inklusive Fälle ohne klinische Symptomatik) von etwa 1:1000 gerechnet werden kann….

>> Addendum am 1.Oktober

Weitere Beiträge

Menü