EMA warnt vor seltenen Lähmungen nach Astra-Impfung – weil Immunzellen Körper angreifen – Guillain-Barré-Syndrom

Das sogenannte Guillain-Barré-Syndrom (GBS) steht von dieser Woche an auf der Liste der „sehr seltenen“ Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca. Das teilte die Europäische Arzneimittelkommision (EMA) mit. Die Wahrscheinlichkeit, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Auftreten der Nervenerkrankung gebe, sei „zumindest begründet“, heißt es in einer Erklärung vom Mittwoch.

Weitere Beiträge

Menü