Gottesdienste im medialen Gegenwind

Schon zu Weihnachten brach aus dem Blätterwald ein medialer Sturm los, der viele Kirchenvorstände und Pastorinnen und Pastoren zur Verzweiflung brachte. In nicht wenigen Fällen fielen die Weihnachtsgottesdienste kurzfristig doch noch aus; in anderen Fällen fanden sie statt, wobei nicht wenige Kirchenvorstände und Pfarrpersonen aus der näheren Umgebung bedeutet bekamen, dass dies doch „mutig“ sei oder auch „eigentlich kaum verantwortbar“, „erstaunlich“ jedenfalls.
Jetzt geht es weiter. Der nebenstehende Spiegelbericht zeigt, welche Schwierigkeiten Pfarramt und Kantorat haben können, wenn Gemeindeglieder unzufrieden sind damit, dass (unter großen Schutzmaßnahmen) doch noch Gottesdienst stattfindet. Ganz offensichtlich ist hier der Presse (SPIEGEL) ein Tipp gegeben worden, woraufhin der Spiegel recherchiert hat. Jedenfalls liest sich der Artikel so.

Weitere Beiträge

Menü