„Divi-Gate“: Betrugsverdacht in Krankenhäusern weiter unaufgeklärt

mdr berichtet: In der Pandemie hat die Politik die Krankenhäuser mit Milliarden Euro subventioniert. 10,2 Milliarden Euro flossen an sogenannten Ausgleichszahlungen, 686 Millionen Euro für neue Intensivbetten. Doch bis heute ist nicht geklärt, ob zu Recht. Der Bundesrechnungshof legte im Juni sogar einen Bericht vor, in dem er den Betrugsverdacht nährte…

Vgl. zum mdr-Bericht das Interview mit dem Datenspezialisten Tom Lausen in „narrative 73: Intensivzahlen“ ab etwa Minute 10.

Weitere Beiträge

Menü